Neue Studie: US-Pistazien „gute Quelle“ von Protein und erfüllen Kriterien als „vollständiges Protein"

Pistazien sind wie Quinoa und Soja hochwertige pflanzliche Proteine

MONTEREY, CA - 3. März 2020 - In den USA angebaute Pistazien erfüllen die offizielle Definition einer „guten Proteinquelle“ und sind ein „vollständiges Protein“. Dies sind die Ergebnisse einer Studie, die heute auf der Jahreskonferenz der American Pistachio Growers in Monterey, CA, bekannt gegeben wurde. Pistazien sind eine wertvolle Alternative zu tierischen Proteinen und punkten ebenso wie Quinoa, Kichererbsen und Sojabohnen als vollständiger Proteinlieferant. Damit erweitern sie den Speiseplan von Veganern und Vegetariern, die auf der Suche nach pflanzlichen Proteinen sind. Die Ergebnisse wurden von Dr. Mehmet Oz, Herzchirurg, Autor und TV-Moderator, präsentiert.

Forscher der Universität von Illinois, Urbana, haben kürzlich die Qualität und Verdaulichkeit von Protein in Pistazien untersucht. Die amerikanischen Pistazienbauern erhielten vom kalifornischen Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft einen Zuschuss für Spezialkulturen, der die Studie finanzierte. Die positiven Ergebnisse klassifizieren die Nuss offiziell als „gute Proteinquelle“ gemäß der Food and Drug Administration (FDA). Damit können Pistazienprodukte auf (kommerziellen) Verpackungen im Handel als „gute Proteinquelle“ identifiziert werden.

Im Rahmen der Analyse wurde auch festgestellt, dass Pistazien ausreichende Mengen der neun essentiellen Aminosäuren enthalten und als „vollständiges Protein“ gelten können. Damit rangieren Pistazien neben Quinoa und Soja als wichtige Quelle von nicht-tierischem hochwertigen Protein. Fast alle vollständigen Proteine stammen aus Fleisch, Fisch, Eiern und Milchprodukten.

Protein ist ein wichtiger, wenn auch manchmal schwer zu integrierender Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Es ist die Grundlage für alle Zellen im menschlichen Körper. Knochen, Muskeln und Knorpel sind auf den Makronährstoff angewiesen, um Kraft und Energie zu gewinnen. Laut dem Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten sollte Protein ungefähr 15,85 Prozent der täglichen Kalorienaufnahme einer Person ausmachen.

Während einige Menschen Schwierigkeiten haben, den empfohlenen täglichen Proteinanteil zu erreichen, ergab die Studie, dass eine einzige Portion Pistazien reicht, um 11 Prozent des täglichen Bedarfs eines Erwachsenen zu decken. Zudem enthalten Pistazien wichtige Antioxidantien und Nährstoffe wie Lutein, das die Augen vor schädlichen UV-Strahlen schützt, und Kalium welches die Herzgesundheit und die Muskelregeneration nach dem Sport unterstützt.

Um die Qualität des Proteins zu bestimmen, muss seine essentielle Aminosäurezusammensetzung beurteilt werden und wie leicht es verdaut werden kann - oder wie gut der Körper das Protein tatsächlich aufnimmt und nutzt. Diese Studie ist für alle von Bedeutung, die nach neuen Proteinoptionen suchen, insbesondere im Zusammenhang mit einer pflanzlichen Ernährung, bei der vollständige Proteine knapp sind. Weltweit setzen Verbraucher aus Gesundheitsund Nachhaltigkeitsgründen immer mehr auf pflanzliche Ernährung.

Aminosäuren sind die Bausteine des Proteins und neun „essentielle“ Aminosäuren werden vom menschlichen Körper nicht produziert. Daher müssen sie durch Nahrung aufgenommen werden. Die überwiegende Mehrheit der pflanzlichen Lebensmittel besteht aus „unvollständigen“ Proteinen. Das erfordert einen durchdachten Ernährungsplan, der zwei verschiedene Arten unvollständiger Proteine kombiniert, um die neun essentiellen Aminosäuren zu erhalten. Pistazien sind eine der wenigen pflanzlichen Optionen, die wirklich als Ersatz für tierische Proteine dienen können.

Die in der Studie verwendeten Pistazien wurden in den USA angebaut, wo die Standard-Industriesorte „Kerman“ ist, die andere Nährwerte aufweist als Pistazien, die in anderen Regionen der Welt angebaut werden.

„Das sind fantastische Neuigkeiten", sagte Dr. Oz. „Pistazien gibt es schon seit Jahrtausenden, aber Forscher entdecken immer noch ihre vielen gesundheitlichen Vorteile. Jetzt wissen wir, dass sie nicht nur herzgesund, sondern auch eine köstliche Protein-Option auf pflanzlicher Basis sind, die auch das seltene Nährstoffpaket enthält, das sie zu einem vollständigen Protein macht."

 


Die American Pistachio Growers

Die American Pistachio Growers sind ein landwirtschaftlicher Verband, der mehr als 865 Mitglieder vertritt, darunter die Pistazienzüchter, Verarbeiter und Industriepartner in Kalifornien, Arizona und New Mexico. Weitere Informationen finden Sie unter AmericanPistachios.de.

*für Menschen ab drei Jahren Lebensalter

Dienstag, März 3, 2020

Hot Off the Press

Donnerstag, März 15, 2018
The U.S. International Trade Commission (USITC) determined today, by a unanimous vote of 5 to 0, that revoking the U.S. antidumping duty order on imports of raw in-shell pistachios from Iran would be likely to lead to continuation or recurrence of material injury to the U.S. pistachio industry within a reasonably foreseeable time.
Dienstag, März 6, 2018
Pistachio growers and processors create nearly $3.6 billion in economic output in the state of California, generating jobs and spending across multiple sectors of the state’s economy, according to a new economic impact study announced today at the 11th Annual Pistachio Industry Conference today by American Pistachio Growers.