Neue Studie zu Pistazien und Gewichtsmanagement Pistazien wirken sich positiv auf Ernährungsumstellung und Körperzusammensetzung aus

Regelmäßiger Pistazienkonsum kann günstige Ernährungsumstellungen fördern, den
Blutdruck senken und im Rahmen eines Gewichtsverlustprogramms zum
Gewichtsverlust beitragen

FRESNO, Kalifornien, 29. Juli 2020 – Der Verzehr von Nüssen wie Pistazien wirkt
sich günstig auf die Gewichtsreduktion und Körperzusammensetzung aus. Eine jetzt
im Nutrients veröffentlichte Studie* zur verhaltensbezogenen Ernährungsumstellung
weist bei den Teilnehmer*innen einen Gewichtsverlust, die Senkung des Blutdrucks
und die Abnahme des Taillenumfangs nach. Bereits mehrere wissenschaftliche
Studien haben gezeigt, dass Pistazien bei der Aufrechterhaltung eines gesunden
Gewichts hilfreich sind oder keine Gewichtszunahme verursachen. Dies ist die erste
Studie, die die Rolle von Pistazien als Teil eines Gewichtsverlustplans in einer realen
Umgebung analysiert.

Forscher der University of California in San Diego untersuchten in dieser Studie mit
100 gesunden, übergewichtigen und fettleibigen Personen, ob US-Pistazien als Teil
eines Gewichtsverlustprogramms verwendet werden können. Alle Teilnehmer*innen
erhielten allgemeine Ratschläge zur Gewichtsreduktion in Bezug auf Ernährung und
Verhalten sowie Anweisungen zur Steigerung ihrer körperlichen Aktivität. Die Hälfte
der Teilnehmer*innen nahm 50 Gramm Pistazien in die tägliche Ernährung auf
(„Pistazien-Gruppe“), die andere Hälfte nicht („Kontroll-Gruppe“). Die Forscher haben
zu Beginn und am Ende der viermonatigen Studie die Gesundheitsindikatoren, Diätund
Labortests der Teilnehmer*innen auf das Risiko von Herz-Kreislauf-
Erkrankungen analysiert. Danach verloren beide Gruppen etwa fünf Prozent ihres
Körpergewichts und beide verringerten signifikant ihren Taillenumfang sowie den
Body-Mass-Index (BMI). Taillenumfang und BMI sind Indikatoren für Fettleibigkeit
und für Risiken wie Diabetes und Herzerkrankungen. Die „Pistazien-Gruppe“ nahm
nicht nur ab, sie hatte einen niedrigeren systolischen und diastolischen Blutdruck,
eine erhöhte Ballaststoffaufnahme und einen geringeren Süßigkeitenverbrauch als
die Kontrollgruppe. Die „Pistazien-Gruppe“ hatte auch höhere Blutspiegel der
antioxidativen Carotinoide Lutein, Alpha- und Beta-Carotin und ein gesünderes
Verhältnis von mehrfach und einfach ungesättigten Fettsäuren zu gesättigten
Fettsäuren.

Laut der Studienleiterin Cheryl Rock PhD, RD, „ergänzt diese Studie die Evidenz,
dass US-Pistazien ein Bestandteil einer Diät zur Gewichtsreduktion sind, die Aufnahme wichtiger Nährstoffe erhöhen und ein gesundes Ernährungsverhalten fördern können".

Studien haben gezeigt, dass US-Pistazien mit ihrem Nährstoffmix viele
gesundheitliche Vorteile haben. Erst kürzlich wurde bekannt gegeben, dass Pistazien
alle neun essentiellen Aminosäuren enthalten und damit ein vollständiges Protein für
Menschen ab fünf Jahren sind. Dies wurde nachgewiesen, als die Proteinqualität von
Pistazien von der University of Illinois analysiert wurde. Pistazien enthalten einfach
und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die das Risiko von Herz-Kreislauf-
Erkrankungen senken, die Phytonährstoffe Lutein und Zeaxanthin, die die Augen vor
blauem Licht und ultraviolettem Licht schützen, und sind eine gute Quelle für
Ballaststoffe und Vitamin B6. Weitere Informationen und Studien finden Sie unter AmericanPistachios.de.


* Cheryl L Rock et al: Effects of Pistachio Consumption in a Behavioral Weight Loss

Mittwoch, Juli 29, 2020

Hot Off the Press

Mittwoch, November 11, 2020
APG hat eine Reihe von Starköchen zusammengestellt, die in den USA angebaute Pistazien zum Star ihrer Gerichte machen werden. Wolfgang Puck, Nancy Silverton, Gerald Hirigoyen und Martin Yan werden Journalisten in den USA, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien und Spanien durch interaktive „Live-Cook-Along“-Aktionen über Zoom führen. Die Zoom-Ereignisse sind nur Journalisten vorbehalten. Der Zeitplan für Kochveranstaltungen läuft vom 12. bis 25. November.