Neue Studien zu Pistazien & DNA-Schäden Verzehr von Pistazien kann dazu beitragen, DNA-Schäden zu verringern

Die Einbeziehung von Pistazien in eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung
kann zu einem gesunden Altern und zu einer Langlebigkeit der Zellen bei Patienten
mit Prädiabetes führen.

Der Verzehr von einer Handvoll Pistazien täglich kann die Alterung und Langlebigkeit
der Zellen positiv beeinflussen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der
Universitat Rovira i Virgili, Reus, Spanien, Institut für Gesundheit Pere Virgili, CIBER.
Die Studie ist die erste ihrer Art, die die positiven Auswirkungen des
Pistazienkonsums bei Prädiabetikern untersucht, berichten die American Pistachio
Growers.

Aufgrund schlechter Lebens- und Essgewohnheiten, insbesondere bei Menschen mit
Stoffwechselstörungen wie Prädiabetes, kann der Anteil oxidativer Schäden an der
DNA und der Verkürzung der Telomere mit der Zeit zunehmen. Oft ist dies mit einer
Verschlechterung des Krankheitsverlaufs verbunden.

Oxidative Schäden können durch ungesunde Ernährung und die Einwirkung von
Tabakrauch, Abgasen, UV-Strahlung durch die Sonne und andere Strahlenbelastung
verursacht werden. Folglich beschleunigt der Schaden die Zellalterung, die
Langlebigkeit und den Telomerverlust. Telomere sind die Schutzkappen für
Chromosomen und spielen eine grundlegende Rolle für die Chromosomenstabilität
des Menschen. Sie fungieren als Determinanten, die die Anzahl der Replikationen
einer Zelle bestimmen.

In einer Studie mit 49 prädiabetischen Teilnehmern stellten die Forscher fest, dass
mit dem täglichen Konsum von Pistazien der DNA-Schaden abnahm und die
Aktivierung von telomerbezogenen Genen zunahm, was auf die Zugabe von rund 56
Gramm Pistazien zu der täglichen Snack-Routine zurückzuführen war.

Zusätzlich zu dieser neu entdeckten Fähigkeit, Zellschäden zu reduzieren, enthalten
Pistazien auch Lutein. Dieses Antioxidans-Carotinoid, das als "innere Sonnenbrille
der Natur" bekannt ist, hilft dabei, gesunde Augen vor schädlichen, energiereichen
Lichtwellen wie UV-Strahlen im Sonnenlicht zu schützen. Obwohl viele bunte
Lebensmittel Luteinquellen sind, enthalten Pistazien als einzige Nuss erhebliche
Mengen Lutein.

„In einer früheren Studie haben wir eine vorteilhafte Wirkung des Pistazienkonsums
auf den Glukose- und Insulinstoffwechsel gezeigt. Jetzt erweitern wir unsere
Forschungs-Ergebnisse um die Prävention oxidativer Schäden an der DNA", sagt
Monica Bullo Bonet, eine der Forscherinnen der Studie.

Gerade bei Sonneneinstrahlung ist es wichtiger denn je, einen sättigenden und

nahrhaften Snack zu finden, und Pistazien sind eine gesunde Option, die bei der
Reduktion bestimmter schädlicher metabolischer Folgen von Prädiabetes hilft.
Darüber hinaus können Pistazien aufgrund ihres Luteingehalts vor altersbedingten
Augenleiden schützen.

*Hinweis: Die Studie wurde nur bei Erwachsenen mit Prädiabetes durchgeführt.

QUELLE: American Pistachio Growers

 

 

Samstag, Juli 11, 2020

Hot Off the Press